Kategorie: Ratsgruppe

Alles rund um den Stadtrat

COVID-19: Schutzmaßnahmen treffen viele Menschen sehr hart. DIE LINKE. Kreisverband Leverkusen und die Ratsgruppe DIE LINKE.LEV schließen sich Forderungen von DIE LINKE.im Rheinisch-Bergischen Kreis an.

DIE LINKE. Kreisverband Leverkusen und die Ratsgruppe DIE LINKE.LEV unterstützen die aktuellen Maßnahmen zum Schutz der Gesundheit und der Bevölkerung. Viele dieser Maßnahmen treffen bestimmte Menschen und Gruppen sehr hart. Deshalb schließen wir uns den Forderungen von DIE LINKE.im Rheinisch-Bergischen…

Ratsgruppe DIE LINKE.LEV fordert städtebaulichen Rahmenplan zur Klimaanpassung

Die angedachte „Ökosiedlung“ Mathildenhof ist aus ökologischer und städtebaulicher Sicht nicht sinnvoll, denn sie soll in einer wichtigen Kaltluftschneise/Kaltluftentstehungszone errichtet werden. Mit Unterbindung der Frischluftzufuhr wird das Stadtklima negativ beeinflusst, was im Widerspruch zum in Leverkusen ausgerufenen Klimanotstand steht. Durch…

Aus aktuellem Anlass

Mit aller Entschlossenheit verwehrt sich die Ratsgruppe DIE LINKE.LEV und der Leverkusener Kreisverband der Partei DIE LINKE gegen die Äußerungen der Vorsitzenden der Leverkusener FDP-Ratsgruppe Monika Ballin-Meyer-Ahrens, die im Artikel der Rheinischen Post vom 6. Februar 2020 damit zitiert wird,…

LINKE SETZT SICH DURCH: KEIN EISERNES KREUZ AUF OPLADENER EHRENMAL!

Das Ehrenmal im ehemaligen Ausbesserungswerk Opladen sollte eigentlich in seinen alten Zustand zurückversetzt werden, inklusive Eisernem Kreuz. Unsere Vertreter in der Bezirksvertretung für den Stadtbezirk 2 Björn Boos hat sich aber vehemnt dafür eingesetzt, dass das Denkmal überarbeitet wird und…

Leverkusen schließt sich ICAN-Städteappell an

Auf Bestreben der Ratsgruppe DIE LINKE.LEV hat sich Leverkusen dem ICAN-Städteappell gegen Atomwaffen angeschlossen, mit dem zahlreiche Städte weltweit den Vertrag zum Verbot von Atomwaffen unterstützen. Wir begrüßen es sehr, dass sich der Rat dem Appell anschließt und sich für…

Ratsgruppe fordert Begrünung von Buswartehäuschen

DIE LINKE.LEV hat einen Antrag gestellt, mit dem sie fordert, dass alle Buswartehäuschen in Leverkusen begrünt werden. Als Vorbild dient dabei die niederländische Stadt Utrecht, in der dies umgesetzt wurde. Auch in Leverkusen sollte diese Möglichkeit genutzt werden, um das…

Ratsgruppe DIE LINKE.LEV: Gemeinsam für einen A 3 Durchgangstunnel! Flyer + Info-Abend

Die Entscheidung über den Ausbau der A 3 rückt immer näher. Es wird angenommen, dass mindestens zwölf Spuren notwendig sind, um eine gute und sichere Verteilung am Kreuz und somit weniger Stau auf der A 3 in der Zukunft gewährleisten zu können! An der gesamten A 3 Ausbaustrecke quer durch unsere Stadt ist damit zu rechnen, dass es durch die Baumaßnahme zu erheblichen Eingriffe in Privateigentum kommen wird. Über einen Zeitraum von mindestens 5 1/2 Jahre wird in die Lebensqualität und Gesundheit der Bürger auch im erweiterten Baustellenbereich nicht nur durch Baustellen- und Umleitungsverkehr eingegriffen. Es ist allerhöchste Zeit in Leverkusen gegen einen geplanten oberirdischen Ausbau der A 3 gemeinsam vorzugehen. Da viele Bürger, besonders auch die, die an der A 3 ihr Lebensumfeld haben, bis heute nicht ermessen können, was während des Ausbaus und danach auf sie zukommen wird, hat die Ratsgruppe DIE LINKE.LEV einen Flyer entwerfen lassen, der versucht einen optischen Vergleich der Ausbauvarianten zu ermöglichen. Die Flyer werden in den vom Ausbau der A 3 besonders betroffenen Stadtteilen verteilt. Bei Interesse können weitere Exemplare während der Geschäftszeiten der Ratsgruppe DIE LINKE.LEV in der Humboldtstraße abgeholt werden. Die Ratsgruppe DIE LINKE.LEV veranstaltet am 28.08.19 um 19 Uhr in ihrem Büro einen Info-Abend zum geplanten Ausbau der A3. Unsere Vertreterin im Ausschuss für Stadtentwicklung, Bauen und Planen des Rates der Stadt Leverkusen, Gisela Kronenberg, stellt verschiedene Planungsvarianten gegenüber und geht dabei insbesondere auf die möglichen Auswirkungen auf das Leben der Leverkusener Bürger und Bürgerinnen ein.